Zurück zur Natur…

Hallo, alle miteinander.

Gestern bin ich mal so durch den Garten geschlendert, um ein paar Fotos zu machen.

Was soll ich sagen,die Kletterhortensie blüht wie verrückt und das beste ist,

ich habe etliche Wildbienen in dem ganzen Blüten- und  Blätterwirrwarr entdeckt. Das freut mich ungemein.

Hummeln in allen Größen schwirren auch herum.

Sie blüht dieses Jahr aber auch reichlich,

so das jedes der kleinen Brummer mit einem ordentlichen Päckchen „Pollenklöschen“ heimwärts

fliegen kann. (Ich hab wohl doch ein wenig zuviel Biene Maja mit den Kindern geguckt.😁)

Fotografieren ist beinahe unmöglich, also nicht mit meinem tablet. Sie sind einfach zu emsig und schnell.

Auch alles andere blüht sehr schön.

Mein  Lieblingsgehölz….

Vor lauter Begeisterung über meine Brummer, habe ich vergessen,weswegen ich eigentlich den PC angeworfen habe.

Dieses Frühjahr hatte ich ziemlich wenig Zeit,so dass unser Garten sich mehr oder weniger selbst überlassen war.

Es ist doch erstaunlich, wie schnell die Natur die Regie übernimmt.Ich muss sagen,gar nicht mal so übel.

Gut,heute mussten wir mal ein klein wenig ordnend eingreifen, die Brennnesseln nahmen dann doch überhand, aber sonst…

Die Pfingstrosen blühen,die Rosen auch und die kleine Waldrebe erobert so langsam den Kirschbaum.

Ich finde es einfach nur schön.

 

Advertisements

DSGVO…

Tja,das ist wohl so ein Thema, da scheiden sich die Geister. Das Daten sensibel behandelt werden sollten,finde ich schon wichtig.

Aber das dieses Gesetz jetzt auch für blog`s gelten soll,wo so jemand wie du und ich aus Freude über Garten und andere Dinge erzählen möchte, kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Einige, wo ich bislang mal hin und wieder las,werden ihren blog schließen. Schade.

Auch ich hatte schon darüber nachgedacht,die Schotten dicht zu machen.

Will heißen, aufzuhören.

Das war mir dann aber doch zu schade.Unser Großer hat sich dann mit dem Thema befasst und so kann es jetzt erst einmal weiter gehen.

Allerdings eingeschränkt. Einiges ist jetzt deaktiviert. Unter anderem können jetzt keine

Kommentare mehr geschrieben werden, da man darüber ja auch wieder nachvollziehen kann, wer am anderen Ende schreibt.😣

Eigentlich hatte ich damit gerechnet, das wordpress sich Gedanken macht, aber vielleicht kommt das ja noch. Wenn immer mehr aufhören,kann es ja auch nicht in ihrem Interesse sein.

Nun denn, dann führe ich in der nächsten Zeit erst einmal Selbstgespräche.Vielleicht ändert sich das ja irgendwann wieder.

Ich wünsche noch einen schönen Sonntag.😊

Mir fehlen die Bienen…

Ist das nicht ein herrliches Wetter ?

Sieht doch alles viel freundlicher aus.

Im Garten wächst alles wie verrückt. Der Zierapfelbaum steht in voller Blüte.

Leider fehlen die Bienen. 🐝Ein trauriges Thema.

Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.

In unserer Nachbarschaft gibt es immerhin drei weitere Gärten, wo nicht mit irgendwelchen Mittelchen gespritzt wird.

Aber es ist schwierig, die Leute davon zu überzeugen. Gestern noch hatte ich im Lädchen so eine Diskussion.

Die Kundin erzählte mir mit Entsetzen ,das in der Zeitung stand, dass man in Zukunft keine Spritzmittel mehr verwenden dürfte.

Noch nicht einmal im eigenen Garten.(zornig)

Auf meine Antwort, das man damit auch der Umwelt hilft, ging’s los. Was soll ich sagen, da weiß man, wie sich Don Quixote gefühlt hat.

Wie schon gesagt,ein trauriges Thema. Da kann man mit noch so guten Argumenten kommen. Manch ein Zeitgenosse mag es im Garten lieber klinisch rein.

Was anderes, die ersten Rhododendronblüten haben sich geöffnet.😊😊

Ich freue mich jedes Jahr wie ein Schneekönig darüber. Die weißen sind immer die ersten. Die blaue Azalee habe ich im letzten Jahr von einer Freundin bekommen, die Platz im Garten brauchte. Sie hat den Standortwechsel wohl gut verkraftet.

Bald werde ich auch wieder meine Wildblumen aussäen. Damit das,was noch an Insekten rum fliegt auch was zu futtern findet.

Und was macht er? Wie auch schon seine Vorgänger mag er das warme Wetter so garnicht. Da döst er doch lieber im Garten und träumt vor sich hin.

Er ist ein richtiger Schatz. Inzwischen großer Junge, rüpelt er auch mal gerne rum. Aber ,wie alle anderen Boxer vor ihm auch, kennt er seine Grenzen und das ist wichtig. Ich bin froh,das ich ihn habe und den anderen Familienmitgliedern geht es ebenso.

Sodele, gerade hat es ein wenig gewittert,  jetzt scheint wieder die Sonne.🌞🌞

Ich wünsche noch einen schönen Sonntag.

 

Endlich…

ist er da.

FRÜHLING

Nach dem Regen ist der ganze Garten förmlich explodiert (bildlich gesprochen).

Die Kirsche blüht,ebenfalls das Mandelbäumchen.

Überall sprießen die Blätter und der Rhododendron steht in den Startlöchern.

Die Sonne scheint, was will man mehr ?

Der Teich musste auch wieder „Federn“ lassen. Schließlich sollen die Fische Platz zum Schwimmen haben

Sie haben den Winter gut überstanden.

Freki hat die Hummeln für sich entdeckt. Vorsichtig versucht er mit der Nase nah genug heran zu kommen,leider sind die fliegenden Brummer schneller.

Aber er hat auch keine Ambitionen ihnen hinterher zu flitzen.

Scheinbar hat er schon begriffen,dass es aussichtslos ist und am Ende nur Energieverschwendung. Kluger Hund. :O)

Sonst gibt es nicht viel zu erzählen. Vielleicht noch eins,wir sind seit ein paar Tagen ans Glasfasernetz angeschlossen.

Meine Kinder wägen sich im Himmel.

Noch nie lief das Internet so flüssig.

Ich bin da jetzt nicht so wild hinterher,habe halt auch nicht die Zeit und noch weniger die Lust ständig an dem Klapperkasten zu sitzen.

Aber der Rest findet es einfach nur genial (leider wohnt die Hälfte nicht mehr zu Hause.)

Also dann, noch eine schöne Woche und bis bald.

Bubi lernt…

Hallöchen,

also,nicht das man jetzt glaubt,er hätte in dem vergangenen Jahr nichts beigebracht bekommen.

Mitnichten!

Wir waren schon immer emsig dabei. Schließlich will man ja,das der junge Mann sich überall sehen lassen kann.

Aber,ich sage immer wieder,es ist wie mit kleinen Kindern. Auch junge Hunde sind nie fertig mit der Erziehung.

(Bei  Kindern sollte das dann auch mal irgendwann abgeschlossen sein😉)

Die Grundkommandos beherrscht er inzwischen ganz gut. Rüpelphasen gibt’s zwar auch,werden aber schon kürzer.

Wo er sich vehement gegen sträubt,ist „bei Fuß gehen“. Alles was bisher bei den anderen zum Ziel führte, Stein werden und stehen bleiben,Richtungswechsel….usw. Freki interessierte es nicht.

Nun habe ich eine gute Methode entdeckt und es scheint zu klappen. Er orientiert sich jetzt tatsächlich an mir und ich bin total begeistert… Sicher wird es noch eine Weile dauern,bis er es total verinnerlicht hat,aber wir sind auf einem guten Weg.

Tja,sonst gibt’s nicht viel. Der Garten liegt brach und wenn die Saison anfängt,fällt dort auch so einiges an.Unsere grosse Blautanne hat sich letzten Sommer verabschiedet.Ist einfach komplett braun geworden.Die müssten wir dieses Jahr eigentlich fällen.

Da dort aber ein riesiger Efeu dranhängt und der wiederum gute Versteckmöglichkeiten für Vögel bietet,müssen wir noch überlegen.

So,das war’s dann mal wieder.

Wünsche noch allen eine schöne Woche.

 

 

 

Ich bin’s…

Yes!

Nach einigen Turbulenzen in den vergangenen Monaten, habe ich endlich mal wieder Zeit und Muße

ein paar Sätzchen nieder zu schreiben.

Zu schnell ging dieses Jahr vorüber.

Gut,es sind ja noch ein paar Wochen bis dahin,aber die sind wohl nicht mehr der Rede wert.

 Unser Freki ist ein richtig großer „Junge“ geworden und stolpert zur Zeit von einer Rüpelphase in die nächste.😉

Ich bin mal gespannt,wie viele Weihnachtskugeln seinem stürmischen Temperament zum Opfer fallen.

Wie fast jedes Jahr, habe ich es auch dieses Jahr nur mit Ach und Krach geschafft, den Adventskranz rechtzeitig fertig zu bekommen.

Dieses Jahr sollte es einer für den Tisch werden.

Hat geklappt.

 

 

Die Dekoration im Haus ist auch ein bißchen weniger geworden.

     Ein paar Weihnachtssterne,

Lichterketten und viel Natur,wie Tanne, Zapfen und einen ziemlich großen Ast der Magnolie aus unserem Garten.

Das tolle ist,er blüht schon.

 

Heute hat meine Tochter angefangen, Plätzchen zu backen.

Sie ist jetzt nur noch an den Wochenenden hier,da sie in Siegen studiert. Die nächsten Tage werde ich damit weiter machen.Muss noch einiges nachholen.

Seitdem ich Freki habe,geht ein Tag ziemlich schnell herum.

Neben Lädchen,Haushalt und Garten (der liegt Gott sei Dank im Moment auf Eis)😃

im wahrsten Sinne des Wortes,fordert auch er ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit.

Aber es macht auch viel Spaß mit ihm.

So,das war’s mal fürs erste.

War schon draußen Schnee schippen. Meine Güte,kam da was runter.❄❄❄

Also dann,allen noch eine schöne,besinnliche Adventszeit.⛄

 

Plattmohn…

Hallöchen,

warm ist es geworden.Wie immer,mal wieder viel zu schnell.

Alles ächzt und stöhnt und wartet auf Regen.😥

Der hat mal wieder,wie so oft,einen Riesenbogen um unser Dörfchen gemacht.

Also bleibt nichts anderes,als gießen, gießen und nochmals…..ihr wisst schon.

Freki findet das Wetter, wie alle unsere Boxer vorher auch,nicht so toll.

Eigentlich ist er den ganzen Tag nur auf der Suche nach dem besten Schattenplatz.

Gefunden hat er ihn wohl. (Ich bin jetzt nicht so begeistert.)

Mitten im Mohn,deshalb die Überschrift.

Ein paar Knospen haben überlebt und sind auch tapfer bis zur Blüte gekommen.

Mittlerweile wiegt der Bube 29 kg,da hat so ein zarter Mohn nicht viel entgegen zu setzen.😢

Inzwischen blüht aber noch einiges mehr und das lässt er auch weitestgehend in Ruhe.

Die kleinblütige Rose wächst an vielen Stellen im Garten und weil ich sie sooo schön finde,darf sie das auch.So kommt der Rhododendron jedes Jahr noch zu einer zweiten Blüte.

Ich wünsche euch nun ein schönes,sonniges Pfingstwochenende,der junge Mann wartet auf sein Futter.😉

Karin Urban – NaturalSTyle

kein tag hat genug zeit, aber jeden tag sollten wir uns genug zeit nehmen. ( john donne)

Bäckerina

Backen und Inspiration

Gartenbuddelei

kein tag hat genug zeit, aber jeden tag sollten wir uns genug zeit nehmen. ( john donne)